FANDOM


Rattn und Menschen - Mensch als Feind oder Mensch als Freund? Bearbeiten

In Deuschlnd leben etwa 300 Millionen Ratten. Für viele Meschen ein Alptraum. Und doch lieben viele Menschen Ratten. Wie kommt das?


Mensch als Feind

Um zu versthen, wieso so viele Meschen Ratten hassen, müssen wir einen Abstecher in die Geschichte der Ratten machen(siehe Geschichte). Ratten zählen zu den Kulturfolgern des Menschen. Das heist, dort wo Menschen sind, sind Ratten. Wieso? Sie fressen das gerne, was auch wir mögen. Für die Ratte ist es Klar, warum sollte sie sich nicht dort bedinen wo es einfache Nahrung im Überfluss hat? Doch gerade deshalb sind sie auch Nahrungskonkurrenten für uns Menschen, zumindest in Zeiten der Dürre. Eingelagertes Getreide gehört mit zu ihrem Speiseplan und wenn es außerhalb nicht mehr viel zu fressen gibt, leeren Ratten manch Getreidedepot im Nu. Die Nähe zum Menschen wirft auch noch ein anderes Problem auf. Ratten übertragen, wie auch andere Nagetiere, gefährliche Krankheiten, zum Beispiel die Pest. Als klar wurde, duch was die Pest übertrgen wurde, wurden die Ratten erbarmungslos verfolgt. Das hat sich bis heute nicht verändert.Ihre Intelligenz, die hohe Vermehrungsrate und eine ausgeklügelte Sozialstruktur machen ihre Bekämpfung allerdings zu einer wahren Herausforderung für uns Menschen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki